WAS | WER | WANN | WO | WIE

..Musik mit den Füßen


Was ist Steptanz?

Steptanz ist mehr als Fred Astaire und "Singin' In The Rain",
aber eben auch Fred Astaire und "Singin' In The Rain".
Mit Metallplatten an den Schuhen wird getanzt, gesprochen,
sich ausgedrückt und vieles mehr.
Die unterschiedlichsten Rhythmen kommen aus den Füßen,
wenn man sie lässt.
Gerade diese Vielfältigkeit macht den Steptanz so interessant
und hoffentlich viele neugierig, es selbst auszuprobieren.

Steptanz Geschichte

Steptanz hat eine sehr alte Geschichte:
Der Ursprung ist Afrika. (Bantustil)
Um 1100 wurden durch die Mauren Elemente nach Spanien gebracht. Daraus entstand der heutige Flamenco.
Zwischen 1400 und 1500 kamen diese Elemente nach England und Irland (Softshoe).
Ab 1650 wurden in Amerika durch die Deportation der Sklaven von Afrika Tanzelemente der verschieden Kulturen vermischt.
Ab 1790 bis 1900 zeigen sogenannte Minstrel-Tänzer den (Step)-Tanz, Weisse schwärzen ihre Gesichter und verkleiden sich als Schwarze, um zu tanzen und zu musizieren.
Ab 1830 gab es viele Negro-Jig-Wettbewerbe und daraus entstanden die schwarzen Minstrel-Shows.
Um 1915 entwickelte sich aus dem Buck-Dance der Tap-Dance.
Ab 1936 Steptanz in Deutschland.
Ab 1963 Neuer Boom des Steptanzes in den USA.
Seit 2005 Steptanz im STEPraum KonsTANZ!

Mein Steptanz ABC


Lieblinks

Just4Feet Das Steptanz Duo aus Konstanz
Ray Lynch
Silke Hummel
German TAP
Die TAP Dance Seite (USA in englisch)